09. Mai, 17 Uhr

Stadthalle "stern", Riesa

Ludwig van Beethoven

Beethoven-Marathon

Kammerchor der Singakademie Dresden

Elbland Philharmonie Sachsen

Ekkehard Klemm (Leitung)

Wellingtons Sieg oder die Schlacht bei Vittoria op. 91
Musik zu Goethes Trauerspiel „Egmont“ op. 84
Kantate auf den Tod Kaiser Josephs II. op. 87
5. Sinfonie c-Moll op. 67 „Schicksalssinfonie“

„Ein Ungeheuer, sein Name Fanatismus,
stieg aus den Tiefen der Hölle,
dehnte sich zwischen Erd’ und Sonne,
und es ward Nacht!“

So heißt es in Beethovens erster großer Komposition, der Kantate auf den Tod des Kaisers Joseph II., die weit vorausgreift auf den Fidelio und die späteren bedeutenden Chorwerke. Das 1790 entstandene Werk komponierte Beethoven mit 19 Jahren. Um ihn und seine Experimentierfreudigkeit zu verstehen, muss man gerade das Frühwerk studieren. Die Zeit in Bonn war in vielerlei Hinsicht prägend für alles Weitere. In der großen Beethoven-Nacht der Elbland Philharmonie Sachsen erklingen selten zu hörende Raritäten wie diese Kantate, außerdem die Schlachtensinfonie „Wellingtons Sieg“, die gesamte Musik zu Goethes Egmont sowie – zum krönenden Abschluss – die 5. Sinfonie. In den Pausen des Konzertes erklingen darüber hinaus kammermusikalische und kleinere Chorwerke.

 

Konzertort:

Stadthalle "stern" | Großenhainer Straße 43 | 01589 Riesa

Einführungsveranstaltung 30 Min. vor Beginn

 

Kartenkauf:

Karten erhalten Sie über den Veranstalter.



< Beethoven-Marathon 07.05. | Schumann 04.06. >

Top