30. Dezember 19.30 Uhr

Auferstehungskirche Dresden

Magdalena Buchwald, Ludwig van Beethoven

Psalm 58, 9. Sinfonie d-Moll

Soli der Landesbühnen Sachsen
Großer Chor der Singakademie Dresden
Chor der Landesbühnen Sachsen
Elbland Philharmonie Sachsen

Das Konzertprogramm endet traditionell mit der Aufführung von Beethovens 9. Sinfonie in einer Veranstaltung der Landesbühnen Sachsen in Kooperation mit der Elbland Philharmonie Sachsen. Der vorangestellte Psalm der polnischen Komponistin Magdalena Buchwald für Chor a-cappella bildet einen zeitgenössischen Kontrast. Das Gedenken an den Ersten Weltkrieg mit der Uraufführung einer polnischen Motette abzurunden ist der Singakademie Symbol und Brückenschlag zugleich: Die ersten Worte „Seid ihr denn stumm, dass ihr nicht reden wollt“ werden so zum flammenden Auftrag, dem Frevel der Menschen auf der Welt Einhalt zu gebieten. Die Vision der Freude als schöner Götterfunken steht dem diametral gegenüber.



< Weihnachtskonzert 21.12.18 | Buchwald-Beethoven 31.12.18 >

Top