14. November, 13.00 Uhr

Lukaskirche Dresden

Romberg | Beethoven

HOLDER FRIEDE, SÜSSE EINTRACHT

Sopran - Heidi Maria Taubert
Alt - Anna-Maria Tietze
Tenor - Benjamin Glaubitz
Bass - Jussi Juola

Großer Chor und Kammerchor der Singakademie Dresden
Dresdner Barockorchester

Jurgita Česonytė - Leitung (Romberg)
Michael Käppler - Leitung (Beethoven)

Andreas Romberg - Das Lied von der Glocke
Ludwig van Beethoven - Messe C-Dur op. 86

Beethovens C-Dur-Messe steht gewöhnlich im Schatten der Missa solemnis.

Mit dem Dresdner Barockorchester als Partner besteht die außergewöhnliche Gelegenheit, die Messe im historischen Klanggewand zu erleben.

Der 1767 in Vechta geborene Geiger und Komponist Andreas Romberg hatte durch seine Tätigkeit in Bonn, Münster, Hamburg und Wien Beziehungen zu allen bedeutenden Musikern seiner Zeit, insbesondere auch zu Haydn und Beethoven, mit dem er zwischen 1790 und 1792 zur Bonner Hofkapelle gehörte. Mit seiner Vertonung des bekannten Schiller-Textes schuf er ein Werk, dass in seiner Farbigkeit und seinem musikalischen Bilderreichtum den Vergleich mit Haydns Oratorien nicht zu scheuen braucht.

 

Corona-Hygienekonzept

Bitte informieren Sie sich an dieser Stelle über das aktuelle geltende Hygienekonzept.

Konzertort

Lukaskirche Dresden
Lukaskirchplatz 1
01069 Dresden

Karten

Der Vorverkauf beginnt voraussichtlich 4 Wochen vor Konzertbeginn.



< Paulus 24.10. | Vesper >

Top