29. Okt. 17.00 Uhr

Kreuzkirche Dresden

Luther vs. Lenin Teil II

Ludwig Meinardus

Luther in Worms

Teresa Suschke (Sopran)
Annekathrin Laabs (Alt)
Benjamin Glaubitz (Tenor)
Dirk Kleinke (Tenor)
Christian Henneberg (Bariton)
Andreas Jäpel (Bariton)
Ingo Witzke (Bass)

Singakademie Cottbus
Bachchor Eisenach
Großer Chor der Singakademie Dresden

Philharmonisches Orchester des Staatstheaters Cottbus

Leitung: Ekkehard Klemm

Mit diesem Oratorium kommt ein Werk zurück nach Dresden, das einen interessanten Blick in die Zeit der Spätromantik und auf das Lutherbild des 19. Jahrhunderts wirft. Anknüpfend an die großen Oratorien Mendelssohns und beflügelt vom Zuspruch bedeutender Komponisten wie bspw. Franz Liszt schuf Meinardus sein Werk während seiner Tätigkeit in Dresden (1865-1874). Uraufgeführt wurde das Stück in der Weimarer Herderkirche. Insofern ist es - trotz seines Hanges zum Grandiosen und zu nationalistischen Strömungen der Zeit - ein gerade für Mitteldeutschland bedeutendes musikhistorisches Dokument. Mit über 300 Aufführungen gehörte das Oratorium zu den großen Erfolgen im 19. Jahrhundert, dennoch geriet es danach in Vergessenheit. Meinardus schrieb großartige Chorsätze, vielstimmige und groß angelegte Choralbearbeitungen, Ensembles und Chöre von beeindruckender Erfindungskraft.

Karten bestellen (Luther in Worms am 29. Okt. 17.00 Uhr)

Preisinformationen: Kat. I 20€ / erm. 17€; Kat. II 17€ / erm. 14€




< Reflexionen III 29.10.2017 | Luther vs. Lenin Teil II 31.10.2017 >

Top