10. Februar 16.00 Uhr

Lukaskirche Dresden

Lothar Voigtländer, Johannes Brahms

Litaneia, Ein deutsches Requiem

Johanna Knauth (Sopran)
Georg Streuber (Bariton)

Großer Chor der Singakademie Dresden
Kammerchor des Pestalozzi-Gymnasiums Heidenau
Sinfonietta Dresden

Leitung: Ekkehard Klemm

Das Deutsche Requiem von Johannes Brahms gehört seit Generationen zu den prägenden Stücken der Singakademie. So eignet es sich auch besonders dafür, den Geist dieser Musik an die junge Generation weiterzugeben. Der Chor des Pestalozzi-Gymnasiums Heidenau wird die Aufführung mitgestalten. Vorangestellt ist eine Komposition von Lothar Voigtländer, der in seiner Litaneia aus dem Jahr 1985/87 Texte von Papst Johannes Paul II., Erich Fried und alte Litaneien vertont hat und sein Stück als Hommage à Heinrich Schütz bezeichnet. Mit dem Konzert gedenkt die Singakademie der Zerstörung Dresdens am 13. Februar 1945 und aller Opfer und Folgen von Krieg und Gewalt.

Ticketshop Reservix Direktkauf der Karten und Versand nach Hause über Reservix 
oder Vorbestellung der Karten über folgendes Formular zur Abholung an der Abendkasse am 10.02.2018 bis 15.30 Uhr.

Ermäßigungsberechtigt sind Auszubildende, Schüler, Studenten, Inhaber eines Dresden Passes, Inhaber eines Ehrenamtspasses, Schwerbehinderte mit GdB 80 oder höher. Konzertbesucher im Alter von unter 25 Jahre zahlen nur 7,- €.

Karten bestellen (Litaneia, Ein deutsches Requiem am 10. Februar 16.00 Uhr)

Preisinformationen: 20 (erm. 17) €, unter 25 J. 7 €




Frühlingskonzert 17.03.18 >

Top