27. Juni 19.30 Uhr

Dreikönigskirche Dresden

Werke von Peter Klatzow, Peter L. van Dijk, Hans Roosenschoon, Eric Whitacre, John Rutter und Benjamin Britten

"Blumen aus Afrika"

Chanticleer Singers (Johannesburg)

Dirigent: Richard Cock

Auf Einladung des von Florian Uhlig und Richard Cock geleiteten Mozart-Festivals weilte Ekkehard Klemm 2015 in Johannesburg und hatte die Ehre, Werke des südafrikanischen Komponisten Peter Klatzow und das Requiem von Mozart zu dirigieren. Aus dieser Begegnung entstand die Idee, musikalische Begegnungen zwischen Dresden und Südafrika zu organisieren. Das Gastkonzert der Chanticleer Singers aus Johannesburg ist der erste Schritt auf diesem Weg, dem 2018 eine groß angelegte Kooperation mit Brittens War Requiem und Aufführungen in Dresden, Leipzig, Johannesburg und Kapstadt folgen soll.

Richard Cock ist einer der führenden Musiker Südafrikas, leitet zahlreiche Initiativen, Ensembles, Festivals und gestaltet Rundfunksendungen. Er gründete den Symphony Choir of Johannesburg und die Chanticleer Singers, ist Chairman des Apollo Music Trust, war einer der Musikalischen Direktoren des Nation-Building Massed Choirs Festival. Er gehört zum Vorstand der Business Arts South Africa und des National Arts Festival Grahamstown. Nachdrücklich setzte er sich für Musik in den Townships, u. a. in Soweto ein und musizierte für und mit Kindern und Jugendlichen.

Erleben Sie afrikanische, amerikanische und englische Kompositionen und lassen Sie sich von den Chanticleer Singers aus Johannesburg in eine andere Welt entführen! Sie präsentieren uns ihre Lebensfreude und fantastischen Stimmen.

Karten bestellen ("Blumen aus Afrika" am 27. Juni 19.30 Uhr)

Preisinformationen: 10,00 €




< Carmina Burana 25.06.2017 | Und singen meine Weisen 02.07.2017 >

Top